Freitag, 24. Mai 2013

Barrick Gold, Pascua Lama: Anhaltende Konstruktionsaussetzung und Strafzahlung wegen Umweltvergehen

Neue Hiobsbotschaften im Fall Pascua Lama für den nur noch nach Produktion größten Goldproduzenten der Welt. Barrick Gold (NYE.ABX) muss die höchste, mögliche Geldstraße wegen signifikanten Umweltvergehen an den chilenischen Staat zahlen, wie die höchste Umweltbehörde dort vor kurzer Zeit entschieden hat. 

Die Strafzahlung in Höhe von 16,4 Mio. USD sind bei den prognostizierten Entwicklungskosten der kolossalen Mine von nun ca. 9 Mrd. USD natürlich ein Tropfen auf den heißen Stein und stellen keinesfalls das Hauptproblem dar. 

Erheblich gravierender sind die weiteren Sanktionen (und Entscheidungen), die der chilenische Staat und die nationale Umweltbehörde heute verhängt haben: Die Konstruktions- und Bautätigkeiten für Pascua Lama bleiben gestoppt und dürfen vorerst nicht wieder aufgenommen werden.

Barrick ist unter großem Zugzwang, hinreichende Beweise vorzulegen, die aufzeigen, dass das Unternehmen gegen keine Umweltvorschriften verstoßen hat. So wirft die Umweltbehörde nach vielen gesammelten Beschwerden und Überprüfungen dem Goldriesen bspw. vor, dass Barrick nicht ausreichende Auffangbehälter für kontaminiertes Wasser bereitgestellt hat und gegen die hohen Qualitätsstandards im Wassermanagement mehrmals verstoßen hat. Wobei dies nur ein paar Problempunkte auf der langen Liste der Kritiker, Aktivisten und Locals im Hinblick auf die ökologischen Konsequenzen der Mine sind.

Nun bleiben die Konstruktionsarbeiten so lange ausgesetzt, bis Barrick stichhaltige Beweise bzw. Fortschritte vorlegen kann, und diese nach intensiver Überprüfung von den Behörden hingenommen werden; und folgend neue Genehmigungen erteilt werden können. Dieser Prozess könnte sich viele Wochen und Monate ziehen, wobei der finale Ausgang nach wie vor ungewiss ist. Es öffnet sich ein weiteres dunkles Kapital in der düsteren PL-Akte. Ein weiteres Mal steht im Big Picture schließlich die elementare Umweltlizenz für eine der größten Gold- und Silberminen auf dem Spiel.

Die Aktien von Barrick Gold und Streaming-Partner Silver Wheaton (NYE.SLW) wurden nach Bekanntgabe der Neuigkeiten vom Handel ausgesetzt, was die Relevanz dieser Bad News nochmals unterstreicht..



Quote #1:
Barrick Gold: Im Worse Case Verlust der Umweltlizenz für Pascua Lama?
Wie relativ verlässliche Quellen zuletzt berichten, droht Barrick Gold (NYE.ABX) im Worse Case sogar der Verlust der elementaren Umweltlizenz für den bedeutenden Pascua Lama Projektteil in Chile (siehe Artikel unten). Zunehmende Proteste, Demonstrationen und Anschuldigungen von lokalen Bevölkerungsgruppen und Umweltaktivisten haben dazu geführt, dass das chilenische Gericht einen generellen Stop der Arbeiten auf dem Projekt verhängt hat - die Angst vor neuen Eskalationen flammte auf.. 
Link: http://rohstoffaktien.blogspot.de/2013/04/barrick-gold-im-worse-case-verlust-von.html


Quote #2:
Barrick: CAPEX für Pascua Lama bald über 10 Milliarden USD?
Aufgrund weiterer Verschärfungen bei der Entwicklung des wichtigsten Wachstumsprojekts steht der weltgrößte Goldproduzent massiv unter Druck. Es scheint nur eine Frage der Zeit, wann Barrick Gold (NYE.ABX) die CAPEX für das gigantische Projekt erneut anhebt. Doch nicht nur die Kosten sind komplett aus dem Ruder gelaufen. Der Zeitplan wurde ebenfalls etliche Male verworfen, was das Vertrauen in das Management und die Planungssicherheit stark belastet(e)..
Link: http://rohstoffaktien.blogspot.de/2013/04/barrick-capex-fur-pascua-lama-bald-uber.html


Quote #3:
IKN: Arbeiten auf Barrick Gold's Pascua Lama Projekt eingestellt
Die Situation beim weltgrößten Goldproduzenten hinsichtlich der Entwicklung der kolossalen Gold/Silber-Lagerstätte Pascua Lama, die für den Major sehr relevant ist, verschärft sich erneut..
Link: http://rohstoffaktien.blogspot.de/2013/04/ikn-arbeiten-auf-barrick-golds-pascua.html

Keine Kommentare:

Kommentar posten