Freitag, 21. November 2014

Interview mit Amir Adnani über den jüngsten Turnaround und dem "Perfect Storm" im Uransektor

Sehenswertes Interview von Kitco mit dem erfolgreichen Unternehmer Amir Adnani, CEO von Uranium Energy (NYE:UEC) und Chairman von Brazil Resources (TSX-V:BRI).

Der Aktienkurs von Uranium Energy befindet sich wie der gesamte Uransektor seit kurzer Zeit kräftig im Aufwind. Adnani klärt die Audience über die Gründe des jüngsten Turnaround auf und spricht über den "Perfect Storm" in einem der gegenwärtig heißesten Rohstoff-Sektoren:


Gold To Head Higher, But There’s A New Metal To Watch - Cayman Speaker


(Cayman Islands) - Kitco News speaks with the CEO of Uranium Energy Corporation Amir Adnani about why he thinks uranium is the commodity to watch. Uranium has had the largest weekly increase since 1996 and is currently trading at its highest level in 18 months, around $42 per pound. “We’ve seen the price rise now over the last 90 days from under $30 to $42 per pound, which is a 50% increase,” he says. Adnani explains how the metal is in a ‘perfect storm..

Quote:

Uranium Energy: Signifikantes Ressourcen-Wachstum auf Burke Hollow in Süd-Texas

Der breit diversifizierte, amerikanische Urankonzern kann die geschätzte Ressourcenmenge und die Gehalte auf dem Wachstumsprojekt in Texas beträchtlich steigern und verbessert damit die Entwicklungs-Potentiale..


Quelle: stockcharts.com



Quote #2:

Turnaround geht weiter: Uranpreise klettern auf höchsten Stand seit Januar 2013

Die Uran-Nachfrage zieht an und lässt die Preise auf das höchste Niveau während der letzten 22 Monate ansteigen. Der langersehnte Turnaround läuft an. Sehr gute Nachrichten für alle Produzenten und aktiven Projekt-Entwickler, die eine der schwerte Baisse-Phasen aller Zeiten durchlitten hatten..

Frank Giustra stockt seine Beteiligung an Explorer Klondike Gold auf

Der legendäre Unternehmer und Multi-Milliardär Frank Giustra, der schon etliche weltklasse Deals im Minensektor abschloss, erhöht seine Beteiligungen am kanadischen Explorer Klondike Gold (TSX-V:KG) via der letzten Privatplatzierung.

Giustra hält über seine Beteiligungsfirmen nun rund 18% der ausstehenden Aktien und betreibt bei Klondike ganz klar "bottom fishing", nachdem der Aktienkurs der Juniorfirma um mehr als 95% seit den Hochständen gefallen war..

Klondike Gold Announces Closing of $2.35 Million Equity Financing

Vancouver, British Columbia, Canada, November 20, 2014, Klondike Gold Corp. (TSX.V:KG) (“Klondike Gold” or the “Company”) is pleased to announce that the Company has closed its previously announced non-brokered private placement financing (the “Financing”) (see news release October 2, 2014) of 3,125,000 flow through shares (the “FT Shares”) at a price of $0.20 per share for proceeds of $625,000 and 9,568,082 non-flow through units (the “Units”) at a price of $0.18 per unit for aggregate gross proceeds of $2,347,255. Each Unit consists of one common share and one common share purchase warrant (the “Warrant”). Each Warrant entitles the holder to purchase one common share at an exercise price of $0.20 per common share until November 17, 2017. The securities issued in connection with this Financing will be subject to a statutory hold period of four months and a day which expires on March 18, 2015. Finder’s fees associated with the Financing were paid in cash to Red Plug Capital in the amount of $27,414.00.

The net proceeds raised through the Financing will be used, in the case of the FT Shares, to incur “Canadian exploration expenses” in respect of the Company’s Yukon properties as defined in the Income Tax Act (Canada) as well as, in the case of the Units, for exploration and development of Canadian mineral properties and for general working capital purposes.
I am very pleased with the response to the financing and appreciate our investor’s interest in the offering which is a positive comment on the quality of our exploration properties” said Peter Tallman, President and CEO of Klondike Gold.
The Company also announces that pursuant to this transaction, Fiore Financial Corporation, a Company owned and controlled by Frank Giustra, acquired ownership and control of 1,580,389 Units at $0.18 per unit, representing 4.93% of the issued and outstanding common shares of the Company. The Radcliffe Foundation a Company controlled by Frank Giustra, acquired control of 887,239 Units at $0.18 per unit, representing 2.77% of the issued and outstanding common shares of the Company.
As a result of this acquisition of securities described above, Fiore Financial Corporation, a Company owned and controlled by Frank Giustra, Frank Giustra personally, and The Radcliffe Foundation a Company controlled by Frank Giustra, hold in aggregate, 5,677,378 common shares of the Issuer, representing 17.74% of the current issued and outstanding shares of the Issuer and would own 8,145,006 common shares, representing 23.63% on a partially diluted basis, assuming exercise of the 2,467,628 warrants held by Fiore Financial Corporation and the Radcliffe Foundation. Frank Giustra together with his joint actors, has acquired the units for investment purposes and, as disclosed in the Early Warning Report accompanying this news release, may in the future acquire or dispose of securities of the Company, through the market, privately or otherwise, as circumstances or market conditions warrant..
Quelle: klondikegold.com


Quelle: bigcharts.com

Donnerstag, 20. November 2014

Chef von Gold Fields sieht Goldminen-Branche komplett unter Wasser

Mit den aktuellen Goldpreisen kann der Großteil der Goldproduzenten weltweit laut Nick Holland, CEO von Major Gold Fields, kein Geld unter dem Strich verdienen. Holland bestätigt damit die massiven Profitabilitätsprobleme der tiefgefallenen Branche..

Gold mining industry mostly ‘under water’ - Gold Fields CEO

Gold producers are currently struggling to adapt to a lower bullion price.
Author: Kevin Crowley (Bloomberg)
Posted: Thursday , 20 Nov 2014 

(BLOOMBERG)  - 
Gold miners’ costs are mostly higher than current spot prices, increasing the likelihood of writedowns next year, according to Nick Holland, chief executive officer of Gold Fields Ltd.
Across the industry, costs are about $1,300 an ounce including debt repayments, Holland said by phone from Johannesburg today, citing analysts’ research. Gold dropped 0.1 percent to $1,182 an ounce, bringing the decline since the beginning of 2013 to 29 percent.
“The industry by and large is under water,” Holland said. “I would expect further writedowns. Production I think will be curtailed but it will take some time to filter through the system.."



Anhaltende Krise: Australischer Top-Minenindex fällt auf neue Jahrestiefstände

Der S&P/ASX 300 Metals & Mining Index (XMM), Australien's repräsentative Benchmark für den Minensektor, fällt zusammen mit dem Eisenerz-Preis auf neue Jahrestiefstände. Dies verdeutlicht die anhaltende Baisse in der schwer angeschlagenen Branche..

Quelle: bigcharts.com

Quelle: bigcharts.com

Nickelpreis geht steil: Top-Produzent Indonesien hält an Erz-Exportverbot fest

Hierzu ein aktueller Beitrag von Mining.com:

Nickel close to month-high as Indonesia keeps ore ban

Cecilia Jamasmie | November 19, 2014
Nickel close to month-high as Indonesia keeps ore ban
Mining and smelting plant in Indonesia, the world's biggest nickel ore exporter before imposing a ban in January.
Nickel prices climbed to its highest level in a month on Wednesday, outperforming its base metal peers, as Indonesia confirmed a ban on exports of unprocessed ores remained in place.
Metal for delivery in three months on the London Metal Exchange rose 3.2% to $16,149 a tonne, extending gains over the past two and half weeks to 9.6%, after Bambang Adi Winarso, a senior adviser to the co-ordinating minister for economic affairs, announced the ban extension,Bloomberg reports.
Nickel close to month-high as Indonesia keeps ore ban
Ore from Indonesia —the world’s No. 1 nickel producer— is used for generating about 30% of the global nickel supply, which in turn is used to make stainless steel.
Most of it is sent to China, where is processed into nickel pig iron (NPI), a cheap alternative to pure nickel.
The country effectively halted all but processed metal shipments in January in an effort to force miners to build smelters, winning the country bigger returns from exports of its mineral resources..

Balmoral Resources erweitert erfolgreich Bug Lake Goldzone auf dem Detour Gold Trend Projekt in Quebec

Weitere ansehnliche Bohrergebnisse vom laufenden Explorationsprogramm auf dem aussichtsreichen Detour Gold Trend Projekt. Auf der Bug Lake Goldzone trifft Balmoral Resources (TSX:BAR) erneut auf einige hoch-gradige Abschnitte und erweitert erfolgreich die mineralisierte Zonen.

Die Aktie des erfolgversprechenden Explorers gehört seit Jahresanfang zu den absoluten Top-Performern im globalen Juniorminen-Sektor und hebt sich damit massiv von der Masse ab. In der Spitze hatte sich die Balmoral-Aktie dieses Jahr schon ver5facht und liegt immer noch rund 220% im Plus.


Balmoral Continues to Expand Bug Lake Gold Zone, Detour Gold Trend Project, Quebec

High-Grade Gold Mineralization Intersected in New Deformation Zone
VANCOUVER, BC--(Marketwired - November 20, 2014) - Balmoral Resources Ltd.("Balmoral" or the "Company") (TSX: BAR) (OTCQX: BALMF) reported final results from the 2014 summer drill program on the Company's wholly owned Martiniere Property in Quebec. Results from 13 holes along the Bug Lake Trend were reported, 7 from the northern extension of the Trend and 6 from the fault offset area which separates the northern and southern segments of the Bug Lake Gold Zone. Highlights include the extension of the Bug Lake Trend by 250 metres to the north-northwest, discovery of high-grade gold mineralization in a new, east-west trending (Sunday Lake parallel) deformation zone and a near surface intercept of 14.78 g/t gold over 2.66 metres from the northern extension of the Hanging Wall sub-zone.
"The discovery of high-grade, quartz-vein hosted, gold mineralization in two locations over 2,500 metres apart along the new northern deformation corridor opens up yet another avenue for gold exploration in the Martiniere area" said Darin Wagner, President and CEO of Balmoral. "It also provides important information concerning the structural architecture of the Martiniere area and highlights a number of additional target areas that have never seen a drill bit."

Quelle: balmoralresources.com


Quelle: balmoralresources.com


Quelle: stockwatch.com

Seehandel bricht weiter ein: Containerschifffahrt erlebt historischen Preissturz

Hierzu ein aktueller Artikel vom WSJ:

Containerschifffahrt erlebt größten Preissturz überhaupt



Die Schifffahrtslinie Maersk versucht, mithilfe von Allianzen gegen den Preisdruck in der Branche anzukämpfen. SeongJoon Cho/Bloomberg News
LONDON—Die Seefrachtgebühren auf der verkehrsreichsten Handelsroute zwischen Asien und Europa sind am Montag auf Wochensicht so stark gefallen wie noch nie und senden damit düstere Signale für die globale Konjunktur. Sie spiegeln das stagnierende Wachstum in Europa und Japans Rückfall in die Rezession wider.
Containerschiffe transportieren alles Mögliche von Haushaltswaren über Kleidung, Spielzeug, Elektronikgeräte und Lebensmittel. Ihre Frachtvolumen gelten als wichtiger Anzeiger für die Lage der Weltwirtschaft. Analysten rechnen mit einem weiteren Preisverfall im Seehandel, weil die Hauptsaison für asiatische Exporte für das Weihnachtsgeschäft bereits vorbei ist.
Link: http://www.wsj.de/nachrichten/SB10865553559589044147104580283593180898172?mod=trending_now_4

Mittwoch, 19. November 2014

Hemisphere Energy: Neue Rekord-Finanzergebnisse bestätigen starkes Wachstum und hohe Profit-Margen

Trotz eines sehr schwierigen Umfelds aufgrund des scharfen Sell-Offs des Ölpreises kann der kanadische Juniorproduzent glänzen und legt beeindruckende Finanzergebnisse vor.

Hemisphere Energy (TSX:HME) hat sich auf die Ausbeutung und Entwicklung von lukrativen Öl- und Gas-Projekten in den sicheren, kanadischen Bundestaaten Alberta und British Columbia spezialisiert. 

Der profitable Juniorproduzent befindet sich auf einem sehr starken Wachstumskurs und kann aufgrund seiner robusten Geschäftstätigkeiten auch bei niedrigen Ölpreisen bedeutenden Cashflow und hohe Profit-Margen generieren. So kann das organische Wachstum aus den laufenden, operativen Tätigkeiten finanziert werden, was natürlich ein großer Vorteil ist.

Die Highlights der Finanzergebnisse für das 3. Quartal 2014:
  • Rekord-Quartals-Produktion von 725 boe/d (86% Öl), was einem beachtlichen Anstieg von 31% gegenüber dem 2. Quartal 2014 und einem Anstieg von 57% gegenüber dem Vorjahres-Quartal entspricht.
  • Am Quartals-Ende wurden weitere Rekord-Förderstände markiert: Die Produktion im September lag im Durchschnitt bei 930 boe/d (92% Öl), was das starke und kontinuierliche Wachstum prägnant unterstreicht.
  • Rekord-Umsätze in der Öl- und Gas-Produktion von 4,7 Mio. USD.
  • Rekord-Cashflow aus den operativen Tätigkeiten von 2,3 Mio. USD (0,03 USD pro Aktie), was einem signifikanten Anstieg von 47% gegenüber dem 2. Quartal 2014 und einem Anstieg von 45% gegenüber dem Vorjahres-Quartal entspricht - trotz wesentlich niedrigerer Energiepreise.
  • Realisierter Netto-Gewinn in Höhe von 833.231 USD bzw. 0,01 USD pro Aktie.
  • Operative Nettomarge (Netback) lag bei starken 42,79 USD/boe, was einer Verbesserung von ca. 2,80 USD/boe gegenüber dem 2. Quartal 2014 entspricht - trotz eines Rückgangs des Ölpreises von mehr als 7%.
  • Reduzierung der direkten, operativen Förder- und Transport-Kosten um eindrucksvolle 29% gegenüber dem 2. Quartal 2014 auf wettbewerbsstarke 14,33 USD/boe.
  • Totale Investitionen beliefen sich auf 6,5 Mio. USD, wobei rund 3,8 Mio. USD für Drilling-Tätigkeiten aufgewendet wurden, was im Hinblick auf die Produktions-Steigerungen für eine hohe Kapital-Effizienz spricht.
  • Starke Bilanz- und Finanzlage: Lediglich 6 Mio. USD Schulden zum 30. September 2014, was nur rund 70% des annualisierten, operativen Cashflows für 2014 entspricht.
  • Erfolgreiche Erweiterung der Liegenschaften in der Atlee Buffalo-Region durch konstruktive Akquisitionen. Die Konzessionen wurden um satte 1.120 Hektar erweitert, welche direkt an die Firmen-Liegenschaften angrenzen. So ergeben sich in Zukunft lukrative Synergieeffekte.
  • Anhaltender Wachstums- und Expansionskurs: Umfassendes Sommer-Bohrprogramm mit 5 neuen Wells (Rekord) wurde im Zeit- und Budget-Plan erfolgreich fertiggestellt.

Die Analysten von Industrial Alliance Securities sind mit den jüngsten Finanzergebnissen sehr zufrieden und bestätigen in einem aktuellen Research-Update ihr Kursziel von 1,00 CAD. Industrial Alliance sieht Hemisphere mit diesen starken Profit-Margen auch in einem Umfeld von schwächeren Energiepreisen voll auf Kurs. Besonders erfreulich sei der Rückgang der direkten, operativen Förderkosten inkl. Royalties im abgelaufenen Quartal gewesen, der weit über den Erwartungen lag.

Meine Kollegen von Miningscout haben vor kurzer Zeit ein informatives Interview mit Hemisphere's Präsident und CEO Don Simmons geführt: https://www.youtube.com/watch?v=GDAg4uyw7tQ




Aktuell kann die Aktie von Hemisphere Energy (TSX:HME) trotz Rekord-Zahlen noch auf einem sehr lukrativen Kursniveau erworben werden, was hauptsächlich auf den harten Sell-Off im gesamten Öl- und Gas-Sektor zurückzuführen ist, der auch die Top-Player stark abgestraft hat:

Quelle: bigcharts.com



Quote:

Junior-Energiebranche: Öl- und Gasproduzent Hemisphere Energy ernennt neues Vorstandsmitglied und bleibt auf starkem Wachstumskurs

Trotz anspruchsvoller Marktlage treibt Hemisphere Energy sein Expansionsprogramm erfolgreich voran und kann sich auf seine wettbewerbsstarken Assets verlassen..

Link: http://rohstoffaktien.blogspot.de/2014/10/junior-energiebranche-ol-und.html

Uranium Energy: Signifikantes Ressourcen-Wachstum auf Burke Hollow in Süd-Texas

Der breit diversifizierte, amerikanische Urankonzern kann die geschätzte Ressourcenmenge und die Gehalte auf dem Wachstumsprojekt in Texas beträchtlich steigern und verbessert damit die Entwicklungs-Potentiale.

Uranium Energy (NYE:UEC) befindet sich mit dem Uranpreis seit geraumer Zeit in einem sehr starken Aufwärtstrend. Die Aktie hat sich binnen weniger Wochen fast verdoppeln können. Diese Woche legt der auf die USA fokussierte Urankonzern solide, operative Fortschritte vor und kann die Ressourcen-Basis auf einem wichtigen Firmen-Projekt bedeutend erhöhen.

Wie Uranium Energy mitteilte, konnte die geschätzte Ressource auf dem Burke Hollow Uranprojekt in Süd-Texas um beeindruckende 77% gesteigert werden, was die erfolgreiche Projekt-Exploration und die umfassenden Bohrprogramme hinreichend bestätigen. Doch nicht nur die Ressourcen wurden signifikant gesteigert, positive Entwicklungen gab es auch bei den relevanten Urangehalten.

Die Highlights aus der jüngsten Firmen-News:

- Anstieg der geschlussfolgerten Ressourcen von 2,89 Millionen Pfund U3O8 auf 5,12 Millionen Pfund U3O8

- Entdeckung und Abgrenzung von Zonen mit höheren Urangehalten haben Urangehalt verdoppelt

- früheres Explorationsziel entwickelt sich zu neu definierter geschlussfolgerter Ressource

- Potenzial für zusätzliche Ressourcenerweiterung mit zwei neuen potentiellen vererzten Bereichen im Rahmen einer kürzlich durchgeführten Bohrung und eines bohrtechnisch noch zu erschließenden, jedoch bereits ausgemachten Explorationsziels entdeckt

- bislang lediglich 45 % des erweiterten Projekts bereits erschlossen, massives Expansionspotential gegeben

- Fortschritte bei Umweltgenehmigungsverfahren mit zu Beginn dieses Jahres bei der TCEQ eingereichten Anträgen sowohl für eine Minengenehmigung als auch für eine Lizenz für radioaktives Material

Quelle: uraniumenergy.com


Diese operativen Fortschritte und fundamentalen Entwicklungen können sich durch die Bank sehen lassen.

Uranium Energy's CEO, Präsident und Gründer Amir Adnani ist mehr als zufrieden: "..Die Hub-and-Spoke-Strategie des Unternehmens in Süd-Texas macht Fortschritte, die unsere Erwartungen übertreffen. Als drittes von sechs Projekten in der Region Süd-Texas gehen wir davon aus, dass sich Burke Hollow ganz einfach in unsere gegenwärtigen Tätigkeiten integrieren lassen und für unsere Projekte Palangana und Goliad zu entscheidenden Synergien führen wird. Zudem befinden sich derzeit noch drei weitere Projekte in der Explorationsphase, die ebenfalls rund um unsere Hobson-Aufbereitungsanlage zu finden sind.."

Andy Kurrus, Uranium Energy's Vizepräsident und Spezialist für Ressourcen-Erweiterungen fügt hinzu: "..Burke Hollow ist eine vom UEC-Team gemachte Entdeckung an der Basis. Bislang haben wir im Rahmen dieses Projekts zwar erst 526 Löcher gebohrt, konnten aber dennoch bereits eine beeindruckende Ressource erschließen. Historisch betrachtet sind bei den meisten früheren ISR-Projekten rund doppelt so viele Löcher gebohrt worden, bis eine Ressource wie die aktuelle Burke-Hollow-Schätzung erschlossen werden konnte. Das Geologie-Team ist zuversichtlich, dass die Ressource bei Burke Hollow noch eine größere Ausdehnung zutage bringen wird. Bislang haben wir drei potentielle Bereiche für weitere Bohrungen ausgemacht, die jeweils zur gesamten Ressourcengröße hinzuaddiert werden könnten. Darüber hinaus stellt Burke Hollow mit knapp 20.000 Morgen ein ziemlich großes Projektgebiet dar (mehr als das Vierfache der Größe unseres Goliad-Projekts), wobei mehr als die Hälfte der vielversprechenden Gegend gar erst noch zu erschließen sein wird."

Das Timing für die positive Firmen-News könnte nicht besser sein. Erst diese Woche markiert der Uranpreis ein neues Verlaufshoch (+$2,25 auf $44/lbs) und steht YTD nun deutlich im Plus. Die Trendwende läuft auf Hochtouren und Uranium Energy wird davon massiv profitieren:

Quelle: uxc.com


Das kanadische Top-Finanzhaus Dundee Capital Markets ist von den starken Fortschritten ebenfalls angetan und erhöht das Kursziel von 2 auf 2,50 USD mit den folgenden Kommentaren (Auszug):
"We recommend Uranium Energy with a BUY and increased share target price of US$2.50 from US$2.00. Resource growth at Burke Hollow has allowed us to extend our assumed LOM, while grades and increased Hobson synergies help lower costs. We increase our NAV multiple to 1.2x following a 61% MoM increase in the stock - confirmation of its very strong leverage to rapidly rising uranium prices. With U3O8 prices approaching $45/lb it's possible that we may see production ramp up at La Palangana in the next 12-15 months, and even the possibility of Goliad start-up.."

Sehenswerter Verlauf des Aktienkurses von Uranium Energy während der letzten Wochen:

Quelle: bigcharts.com

Quelle: bigcharts.com


Abschließend noch der Link zur informativen Unternehmens-Präsentation: http://www.uraniumenergy.com/investor_info/investor_downloads/

Und passend noch der Blick auf das starke Projekt-Portfolio von Uranium Energy:

Quelle: uraniumenergy.com


Quote:

Turnaround geht weiter: Uranpreise klettern auf höchsten Stand seit Januar 2013

Die Uran-Nachfrage zieht an und lässt die Preise auf das höchste Niveau während der letzten 22 Monate ansteigen..




Quote #2:

Uranium Energy Corp.: Lukrative Turnaround-Story mit großem Wachstums- und Performance-Potential

Aktien aus der Uranindustrie sollten in den nächsten Monaten wieder verstärkt in den Fokus der Marktteilnehmer rücken..

Link: http://rohstoffaktien.blogspot.de/2014/09/uranium-energy-corp-lukrative.html

Schweizer Gold-Referendum: Neue SRG-Umfrage sieht Nein-Fraktion vorne, Gold bricht umgehend ein

 Die Anspannung vor dem Schweizer Gold-Referendum (SGR) am 30. November wächst weiter:

"2. SRG-Umfrage: Gold 38% Ja (-6) zu 47% Nein (+8), 15% (-2) unentsch., das Nein baut sich auf #CHvote #abst14 #goldinitiative" 
Quelle: swissinfo.ch


Quelle: zerohedge.com


Quote:

..Spekulationen laufen ins Leere

International hohe Wellen wirft vor allem auch die Goldinitiative der SVP, welche die Schweizerische Nationalbank (SNB) zwingen möchte, ihre Goldreserven praktisch fast zu verdreifachen und künftig vollumfänglich in der Schweiz zu lagern. Ein Ja könnte laut Finanzmarkt-Analysten über Nacht zu einem starken Anstieg des Goldpreises und zu einer weiteren Aufwertung des Schweizer Frankens führen.

Doch die Aufregung und die Spekulationen scheinen ins Leere zu laufen, denn die Zustimmung zur Goldinitiative hat in den vergangenen Wochen abgenommen. Sie beträgt noch 38%. Das Nein Lager hat hingegen zugelegt und kommt jetzt auf 47%. Die Initiative werde "aller Wahrscheinlichkeit nach" abgelehnt, sagt Longchamp.

Selbst unter den SVP-Wählern beträgt die Zustimmung lediglich noch 62%. Bei der ersten Umfrage gaben noch 70% an, Ja stimmen zu wollen. "Es gibt eine Demobilisierung. Die Partei ist in dieser Frage gespalten, ihre Kampagne ist relativ moderat", sagt Martina Imfeld vom gfs. Der Linken hingegen sei es gelungen, ihre Wähler gegen die Initiative zu mobilisieren, und die Wähler der Mitteparteien seien "stabil" dagegen..

Link: http://www.swissinfo.ch/ger/ecopop-initiative-kaum-mehrheitsfaehig--aber-ja-lager-legt-zu/41124656



Quote #2:

RottMeyer Blog-Beitrag: "Lukas Reimann: Bürger versus Elite – Die Schweizer Goldinitiative"

Link: http://rohstoffaktien.blogspot.de/search?updated-max=2014-11-17T12:55:00%2B01:00&max-results=10



Freeport, Southern Copper: Marktführer optimistisch über Kupferpreis-Entwicklung

Verantwortliche von den drei Kupfergiganten Codelco, Freeport McMoRan (NYE:FCX) und Southern Copper (NYE:SCCO) geben sich in den jüngsten Statements sehr optimistisch für die mittel- bis langfristigen Aussichten der Kupferpreise:

Copper companies optimistic about medium-term prices 

Carl Surran, SA News Editor
  • Copper demand growth of 3%-4% per year over the next five years means 4M-5M metric tons of new supply - the equivalent of 10-12 big mines - would be needed, but the mines do not exist, according to Freeport McMoRan (FCX -1.2%) senior VP Javier Targhetta, saying, "We may see two or three big productions in the next few years but the impact will be diluted by falling production and grades. So I'm extremely optimistic as for where markets will be."
  • Southern Copper (SCCO -1.6%) CEO Oscar Gonzalez Rocha sees 2015 copper prices at ~$3.15/lb. but "with quite a lot of upside potential."
  • Prices could hit a record $5/lb. over the next 4-5 years, given the lack of major new mines on the horizon and as rising impurities such as arsenic force up costs for miners, Codelco CEO Nelson Pizzaro says..

Quote:

"..BHP To Shift Spending to Copper as China's Economy Matures -- Market Talk

Published: Nov 18, 2014

BHP Billiton (BHP.AU) has poured billions of dollars into expanding its iron-ore and coal mines in recent years. Those days are now over and the world's No. 1 miner has its eyes on a new prize: copper. The shift to this industrial commodity is a bold bet China is shifting to a consumer-driven economy that will consume more copper-laced products after years of heavy demand for steelmaking ingredients iron ore and coking coal. "Copper demand is going to continue to grow for a really long time," says BHP marketing president Mike Henry. "Our confidence in that transition [to a consumer-driven economy in China] is as strong as it has ever been," he says. He expects the market will face a significant shortfall by 2018 and that, without new or expanded mines, global copper demand will outpace supply for at least a decade. (rhiannon.hoyle@wsj.com; @RhiannonHoyle)..."


Link: http://www.firstenercastfinancial.com/news/story/60417-bhp-shift-spending-copper-chinas-economy-matures-market-talk


Quelle: de.investing.com


 Quelle: de.investing.com

Turnaround geht weiter: Uranpreise klettern auf höchsten Stand seit Januar 2013

Die Uran-Nachfrage zieht an und lässt die Preise auf das höchste Niveau während der letzten 22 Monate ansteigen. Der langersehnte Turnaround läuft an. Sehr gute Nachrichten für alle Produzenten und aktiven Projekt-Entwickler, die eine der schwerte Baisse-Phasen aller Zeiten durchlitten hatten..

Uranium Climbs to Highest Since January 2013 Amid Utility Demand

By Ben Sharples November 18, 2014

Uranium advanced to the highest weekly price in almost 22 months amid an increase in demand from power producers, according to Ux Consulting Co., a provider of research on the nuclear industry..

Link: http://www.businessweek.com/news/2014-11-18/uranium-climbs-to-highest-since-january-2013-amid-utility-demand

Quelle: uxc.com

 Quelle: uxc.com

Streaming- und Royalty-Branche boomt: Osisko übernimmt Virgina für 480 Mio. CAD und sagt den Branchengrößen den Kampf an

Osisko Royalties (TSX:OR) übernimmt Virgina Mines (TSX:VGQ) für fast eine halbe Milliarde kanadische Dollar. Der neue Streaming- und Royalty-Konzern verfügt über das wertvollste Beteiligungs-Portfolio im Osten von Kanada, das signifikante NSR an zwei weltklasse Goldminen (Malartic, Eleonore) enthält.

Mit diesem Deal knackt Osisko Royalties die Marke von einer Milliarde CAD bei der Marktkapitalisierung und schließt damit zu den Branchenführern Franco-Nevada (NYE:FNV), Royal Gold (NDS:RGLD) und Silver Wheaton (NYE:SLW) auf.

Osisko's schillernder Erfolgs-CEO Sean Roosen hat durch die Virgina-Akquisition eine noch vollere Kriegskasse, wird eine bessere Bonität erhalten und jagt wie immer großen Visionen nach..


In merger, a new force in gold royalties is made

Osisko and Virginia plan to merge. Consider allure - and not just by the numbers.

Follow @mineweb
Author: Kip Keen
Posted: Tuesday , 18 Nov 2014

HALIFAX, NS (Mineweb) -

At its simplest, it's the marriage of two very strong royalties in Quebec covering two of Canada's newest and largest gold mines. Virginia Mines and Osisko Gold Royalties said they would merge Monday in an all-share deal that is to make a company with a roughly C$1 billion market cap and two top-of-the-line gold royalties..

Link: http://www.mineweb.com/mineweb/content/en/mineweb-gold-news?oid=260049&sn=Detail

Quelle: osiskogr.com



Quote:

Royalty-Leader Franco-Nevada: Großer Gewinner der Krise in der Minenbranche sichert sich weitere Liquidität

Mit einer vollen Kriegskasse wird sich der Führer der aufstrebenden Royalty- und Streaming-Branche nach weiteren aussichtsreichen Deals in der Minen- und Juniorbranche umsehen..

Link: http://rohstoffaktien.blogspot.de/2014/08/royalty-leader-franco-nevada-groer.html

Nach Herbst-Crash: Goldminen zeigen wieder relative Stärke zum Goldpreis

Zum ersten Mal nach einer langen und sehr harten Verlustserie zeigen Goldminen-Aktien in den letzten Tagen wieder relative Stärke zum gelben Metall. Seit Ende Oktober haben Goldminen im Durchschnitt mehr als 20% wieder an Wert zulegen können.

Hierzu der aktuelle Stand im HUI:Gold Ratio:

Quelle: stockcharts.com

Der HUI kann somit erfolgreich die Gaps aus der Crash-Phase schließen und steht jetzt auf dem Niveau vor dem jüngsten Crash. Die Unterstützung-Level von Herbst 2008 bei rund 150 Index-Punkten haben zunächst gehalten:

Quelle: bigcharts.com

Quelle: bigcharts.com

Quelle: bigcharts.com

Peak Gold rückt näher: Brent Cook sieht 2015 Goldförder-Maximum erreicht

Neues, hörenswertes Interview mit Brent Cook von Palisade Radio:

Brent Cook Interview - 2015 Year of Peak Gold

Link: http://palisaderadio.com/brent-cook-2015-is-the-year-of-peak-gold/

"This week, we have the popular newsletter writer, Mr. Brent Cook, from Exploration Insights, as our guest. Brent Cook is an independent exploration analyst with 30 years of experience in both property economics and geology evaluations. We brought Brent on the show to get an overview of where the gold market currently is and where it’s headed. Something many investors are unaware of, peak gold, is right around the corner in Brent’s opinion, and it is something that will have dramatic effects on world gold production over the long term.

In this wide ranging interview with Brent, you’ll discover:

● Brent’s secret to minimizing losses during a bear market, and maximizing gains in the coming bull market

● Find out which major mining CEO agrees with Brent Cook on peak gold

● Why the effects of peak gold could be more dramatic than investors are aware of

● How to best pick stocks to benefit from peak gold

● Also, Brent Cook’s very own exploration stock picks!"



Cook reiht sich damit in eine ganze Reihe von Experten und Branchen-Insidern ein, welche Peak Gold in naher Zukunft kommen sehen. So auch der Chef des wertvollsten Goldproduzentend der Welt:

Branchengröße Goldcorp: CEO sieht Peak Gold bereits gekommen

Link: http://rohstoffaktien.blogspot.de/2014/09/branchengroe-goldcorp-ceo-sieht-peak.html


Eisenerzbranche: Cliffs Natural Resources vor Schließung der Bloom Lake Mine in Quebec

Die schwerwiegende Baisse-Phase im Eisenerzsektor trifft Eisenerzproduzenten mit höheren Kosten besonders heftig. Cliffs Natural Resources (NYE:CLF) stellt jetzt die Schließung der Bloom Lake Mine im Osten von Kanada in Aussicht, was eine kostspiele Option wäre:

Cliffs looking to exit eastern Canada iron ore ops, may close Bloom Lake

Carl Surran, SA News Editor
  • "With expansion no longer viable, we have shifted our focus to executing an exit option for eastern Canadian operations that minimizes the cash outflows and associated liabilities,” CEO Lourenco Goncalves says.
  • CLF says closing Bloom Lake would cost $650M-$700M over the next five years; it has said previously that ~$1.2B would be required to make the mine viable.
  • WSJ reported last week that Nucor was in talks with CLF to invest in Bloom Lake.


Quelle: bigcharts.com

Krise spitzt sich zu: China schickt Eisenerzpreise auf neues 5-Jahrestief, 50%-Minus in 2014

Angebotsüberschüsse, schwache Zahlen von China's Häusermarkt und ein unsicher Ausblick sind ein giftiger Cocktail für die angeschlagene und tief gefallene Eisenerzbranche. Die Preise für den wichtigen Industrierohstoff brechen weiter ein und stehen seit Jahresanfang nun massiv mit schockierenden 50% im Minus..

China Home Price Slump Sends Iron Ore Plunging To 2009 Lows (-50% In 2014)

Submitted by Tyler Durden on 11/18/2014 20:11 -0500

Iron Ore prices crashed below the critical $70/mt level overnight, lows not seen since the bottom in 2009, as China's home prices fell for the second month in a row, accelerating losses.

Average property prices across China dropped 2.6% YoY in October (a bigger drop than September's 1.2% YoY slip) with only 1 out of 70 cities seeing any positive price change (Zhengzhou +0.2% MoM).

What is perhaps most entertaining is the 38.6% YoY rise in new home starts China just experienced - the biggest jump ever - as the first sign of demand (or hint from PBOC that they would 'help' with mortgages) and supply floods the market. The 'market' appears not to believe the hype..

..

Quelle: zerohedge.com


 Quelle: zerohedge.com
..

Link: http://www.zerohedge.com/news/2014-11-18/china-home-price-slump-sends-iron-ore-plunging-2009-lows-50-2014




Die Aktienkurse der Big 3 im Eisenerz- und Minensektor gaben aufgrund des Sell-Offs der Eisenerzpreise schon erheblich nach..

Quelle: bigcharts.com


Quelle: bigcharts.com


 Quelle: bigcharts.com

Dienstag, 18. November 2014

Neue Bohrerfolge: Gold Standard Ventures bestätigt massives Explorationspotential auf Pinion im ruhmreichen Carlin Trend

Mit einer 100%igen Trefferrate stößt Gold Standard auf neues Oxid-Gold und erweitert erfolgreich die identifizierten Ressourcen-Zonen auf dem Hauptprojekt in Nevada.

Die kanadische Juniorgesellschaft Gold Standard Ventures (TSX-V:GSV) fokussiert sich auf die Exploration und Entwicklung des Pinion Goldprojekts im US-Bundesstaat Nevada, das sich im Herzen des weltklasse Carlin Trends befindet.

Seit September 2014 läuft die Bohrphase II mit dem Ziel, die Qualität, Verlässlichkeit und Größe der Gold-Ressourcen zu erhöhen. Im Fokus der jüngsten Bohrungen stand die Erweiterung der lukrativen, oberflächennahen Oxid-Gold-Mineralisierungen entlang des Streiches und in der Tiefe. Darüber hinaus sollen Expansionsbohrungen aussichtsreiche Bohrziele außerhalb der bekannten Ressourcen-Strukturen testen. Diese wurden im Verlauf der Bohrphase I bereits entdeckt.

Nun legte Gold Standard acht neue Bohrergebnisse vom laufenden Explorationsprogramm vor. Und die Ergebnisse können sich mehr als sehen lassen. Alle acht Bohrungen treffen auf bedeutende Gold-Mineralisierungen, wobei eine beachtliche 100%ige Treffer-Rate gewahrt werden kann. So ist es dem erfahrenen Geologen-Team erneut gelungen, eine sehr erfolgreiche Auswahl der Bohrziele vorzunehmen.

Sehen Sie hierzu die aktuelle Drilling-Map:

Quelle: goldstandardv.com


Das beste Ergebnis der jüngsten Bohrungen lieferte PIN14-18, das auf einem Abschnitt von 32 Metern 2,25 Gramm Gold pro Tonne (gpt Au) schnitt. Der mineralisierte Bohrkern enthielt dabei einen noch höher-gradigeren Abschnitt, auf dem rund 4 gpt Au über einer Länge von ca. 6 Metern getroffen wurden. Hier wurden die Erwartungen klar übertroffen! Insgesamt konnten alle Bohrlöcher auf ordentlichen Längen lukrative Oxid-Gold-Abschnitte aufweisen.

So konnten die potentiellen Ressourcen-Zonen vor allem Richtung Osten erweitert werden. Die soliden Bohrresultate dürften außerdem einen weiteren Teil der abgeleiteten Ressourcen in eine höherwertige Ressourcen-Kategorie bringen. Genau das war auch ein Hauptziel der Bohrphase II. Darüber hinaus wurde insbesondere die Gehaltsstabilität verbessert und die Kontinuität der abgesteckten Gold-Mineralisierungen bestätigt.

Sehen Sie hierzu noch eine informative Grafik, die einen Querschnitt der fokussierten Ressourcen-Zone enthält, die mit den letzten Bohrergebnissen erfolgreich getestet wurde:


Quelle: goldstandardv.com


Gold Standard’s Vizepräsident für die Exploration, Mr. Mac Jackson, ist mit den Fortschritten und Explorations-Ergebnissen sehr zufrieden:  “We tested multiple targets with 44 holes during phase 2 drilling at Pinion, and with these intercepts in the anticline and east targets, results are off to a great start.  Grade and thickness of the oxide gold zone continue to correlate well with the collapse breccia host horizon, which increases in thickness or strength of alteration within structural zones like the anticline or crossing faults.”

Im Hinblick auf die starken Fortschritte an der Bohr-Front und der Fertigstellung von 44 Bohrlöchern im Rahmen des umfassenden Phase II Bohrprogramms wird der Nachrichtenfluss in den nächsten Wochen hoch bleiben. Die Chancen auf weitere Bohrerfolge stehen sehr gut.

Gold Standard rechnet somit mit einer regelmäßigen Publikation von neuen Bohrergebnissen, die dem Aktienkurs neues Leben einhauchen dürften. Aktuell steht die Gold Standard-Aktie noch nahe den Jahrestiefständen und kann auf einem sehr lukrativen Niveau erworben werden..

Quelle: stockcharts.com

Statoil: Ausbeutung von Ölvorkommen in der Arktis auch bei niedrigeren Ölpreisen profitabel

Der norwegische Energieriese Statoil (NYE:STO) stellt trotz des signifikantes Sell-Offs beim Ölpreis eine profitable Förderung der aussichtsreiche Johann Castberg Discovery in der Arktis in Aussicht:


Carl Surran, SA News Editor

  • Statoil (NYSE:STO) says its Johan Castberg oil discovery in the Arctic Barents Sea can be developed profitably even after Brent crude prices have tumbled more than $35 to below $80/bbl from a June high.
  • Developing Castberg with an FPSO unit remains the cheapest option, according to a STO exec, who adds that nearby finds by Lundin Petroleum (OTCPK:LNDNF) have raised the possibility that a combined development including a new onshore oil terminal at North Cape can be commercially viable.
  • Norway's Barents Sea, estimated to hold 40% of Norway’s undiscovered resources and seen as key to halt a long decline in the country’s crude production, lacks infrastructure including terminals and pipelines.



Montag, 17. November 2014

IDM Mining trifft mit Expansionsbohrungen ins Schwarze und bestätigt großes Explorationspotential auf Red Mountain in B.C.

Neue, starke Bohrresultate außerhalb der bekannten Ressourcen-Zonen untermauern das bedeutende Potential des aussichtsreichen Flaggschiffprojektes der solide aufgestellten Juniorfirma.

Die kanadische Rohstoffgesellschaft IDM Mining (TSX:IDM), die sich auf die Exploration und Entwicklung des hochgradigen Goldprojekts Red Mountain in British Columbia fokussiert, verkündete vergangenen Woche sehenswerte Bohrerfolge. Red Mountain ist das Hauptprojekt von IDM Mining und befindet sich rund 15km nordöstlich von Stewart, einer Kleinstadt mit reicher Historie im Bergbau.

Für einen Teil des Red Mountain Projekts, das mit hohen Goldgehalten glänzt, hat IDM Mining bereits eine NI 43-101 konforme Ressourcen-Schätzung, als auch eine positive PEA vorgelegt, die selbst bei niedrigeren Goldpreisen eine robuste Figur abgibt. Nun stehen im laufenden Explorationsprogramm vor allem die Erweiterung der Ressourcen-Zonen an, sowie die Neuentdeckung von werthaltigen Mineralisierungen.

Zwischen September und Oktober 2014 wurden von der Drilling-Crew 12 Diamanten-Bohrlöcher auf Red Mountain fertiggestellt. Im Fokus dieser Bohrlöcher standen Discovery- und Expansionsbohrungen außerhalb der bereits bekannten Ressourcen-Zonen. Die ersten Ergebnisse von den Bohrungen in der 141er-Zone (ca. 280m von den Ressourcen-Zonen entfernt) können sich durch die Bank sehen lassen:


Quelle: idmmining.com


IDM Mining ist es erneut erfolgreich gelungen, auf kürzeren Bohrabschnitten hochgradige Gold-Mineralisierungen zu treffen (siehe MC14-01, MC14-03), die sich sehr gut an die Eigenschaften der bis dahin festgestellten Gold-Ressourcen im NI 43-101 Report anlehnen. Diese hochgradigen Abschnitte waren dabei Teiltreffer von niedrig-gradigeren, längeren Drilling-Intervallen.

Erwähnenswert ist an dieser Stelle auch, dass die zwei langen Treffer (MC14-01: 173,5m @ 0,65gpt Au und MC14-03: 138m @ 1,41gpt Au) nicht nur auf solide Goldgehalte trafen, sondern auch in vorteilhafter Tiefe, d.h. bei  64m bzw. 93m bereits auf werthaltige Mineralisierungen gestoßen sind. Dasselbe gilt für Bohrloch MC14-02, das ab einer Tiefe von bereits 68,5m auf einem Abschnitt von 84m 0,8gpt Au schnitt. Das sind definitiv ansehnliche Ergebnisse, die sich positiv im nächsten Ressourcen-Report wiederspiegeln werden.

Rob McLeod, Präsident und CEO von IDM Mining gibt sich sehr erfreut über die jüngsten Bohrerfolge und den verbesserten Ausblick: “These new results and interpretation at the 141 Zone are highly significant for the Red Mountain Project. The high grade mineralization encountered is complimentary to the underground mine development plan outlined in our July 2014 PEA, whereas the broad lower grade intercepts confirm the significant gold endowment of the mineralizing system at Red Mountain.

Weitere Ergebnisse von historischen und neuen Proben von der 141er-Zone werden IDM in Kürze vorliegen. Dadurch soll das Verständnis über die geologischen Strukturen erneut verbessert werden. Die Junior-Firma erhofft sich durch die intensiven Proben-Programme auch verlässlichere Ergebnisse über die detaillierte Breite und Mächtigkeit der werthaltigen Gold-Mineralisierungen, die bis zu diesem Zeitpunkt noch auf Näherungen beruht.

IDM hat die Bohrarbeiten in den Projekt-Zonen Cambria, Marc Extension und AV fertiggestellt. Die ausstehenden Ergebnisse der neun Bohrlöcher werden laut Management bald von den Laboren zurückkommen und können dann nach intensiver Analyse publiziert werden. IDM sieht sich auf Kurs, einen neuen NI 43-101 konformen Ressourcen-Report und die mit Spannung erwartete Vor-Machbarkeitsstudie (PFS) für den fokussierten Projektbereich im ersten Quartal 2015 vorlegen zu können.

Einige informative Grafiken können in der aktuellen Firmen-Präsentation eingesehen werden: http://www.idmmining.com/_resources/presentation/IDM_MINING_Sep_23_2014_Corp_Presentation.pdf





Quelle: idmmining.com



Quelle: idmmining.com



Quote:

IDM Mining: Fortschritte im Genehmigungsprozess für das Red Mountain Goldprojekt in British Columbia


Link: http://rohstoffaktien.blogspot.de/2014/11/idm-mining-fortschritte-im.html




Quote #2:

Gold-Developer IDM Mining: Exzellente Turnaround-Chance nach krasser Verkaufs-Welle


Link: http://rohstoffaktien.blogspot.de/2014/10/gold-developer-idm-mining-exzellente.html



Quote #3:

IDM Mining schließt Privatplatzierung, gibt Insider-Engagement bekannt und legt Top-Explorationsresultate vor


Link: http://rohstoffaktien.blogspot.de/2014/09/idm-mining-schliet-privatplatzierung.html



Quote #4:

IDM Mining: Starker Newsflow und solide Unternehmens-Fortschritte in einem schwierigen Marktumfeld


Link: http://rohstoffaktien.blogspot.de/2014/09/idm-mining-starker-newsflow-und-solide.html