Freitag, 3. Mai 2013

Länderrisiken: Neue Eskalationsstufe bei Tahoe in Guatemala

Die Situation bei Near-term Producer Tahoe Resources (T.THO) um das lokal sehr umstrittene Silberprojekt Escobal verschärft sich erneut. Nachdem der aufstrebende Silberminer, der de facto von Major Goldcorp (NYE.GG) indirekt kontrolliert wird, die entscheidende Genehmigung für die Minenoperation Anfang April - nach vielen Monaten Verzögerung - erhalten hatte, sind die Proteste und Demonstrationen vor Ort in den letzten Wochen wieder stärker aufgeflammt. 

Seit dieser Woche erreichen Vorkommnisse nun einen weiteren, negativen Höhepunkt: Die guatemalische Regierung verhängte nach heftigen Ausschreitungen mit einem weiteren Toten und vielen Verletzten den 'Offiziellen Ausnahmezustand' über die tangierte Region um die Escobal-Mine, die im Fokus der Protestbewegungen der Anti-Mining Aktivisten (Locals & Regionals) steht. Die lokale Bevölkerung fürchtet sich u.a. vor den negativen Auswirkungen der Minenoperation auf die Wasserversorgung- und dessen Qualität. Unter dem Strich werden sämtliche Zweifel bezüglich der anscheinend legitimen Konsequenzen der Mine auf die Ökologie seit vielen Monaten mit Nachdruck vorgetragen. 

"..According to Tahoe CEO Kevin McArthur, the Company has seen a number of anti-mining protests around the project that is under construction near the community of San Rafael Las Flores. “While many of these activities have been peaceful and respectful, violence from outside influences has escalated in the past weeks since we received our operating permit,” said Mr. McArthur.." (Link: NR Tahoe Res. 1st May)

Wie oft in den letzten Monaten angesprochen, scheinen die Beherrschung und Bekämpfung der (Länder-) Risiken/Probleme in Guatemala in vielen Bereichen außer Kontrolle geraten zu sein. Der Zwiespalt in der rohstoffreichen Mittelamerikanation ist derselbe wie in vielen anderen, vor allem südamerikanischen Regionen: Auf nationaler Ebene erhält Tahoe von der Regierung klare Rückendeckung und Befürwortung für die ökonomisch lukrative Minenoperation. Auf lokaler und regionaler Ebene jedoch, lassen sich die Minengegner bis dato weder beeindrucken noch überzeugen - die Brennpunkte und Meinungsdifferenzen sind gewaltig. Mit Anspannung wird nicht nur Major Goldcorp die weiteren Entwicklungen verfolgen..

Guatemala declares state of emergency over anti-mining riots
Cecilia Jamasmie | May 2, 2013 
The Guatemalan government has declared a state of emergency in four eastern municipalities after anti-mining demonstrations targeting mostly Canada’s Tahoe Resources's (TSX: THO) flagship Escobal silver mine, left one person dead and eight severely injured..
Link: http://www.mining.com/guatemala-declares-state-of-emergency-over-anti-mining-riots-57202/


Update:
Ein aktuelle Bilderserie ist unter dem folgenden Link einsehbar: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.376881539082999.1073741827.104827479621741&type=1 


An der Börse nehmen die Marktteilnehmer die Länderrisiken und die Probleme vor Ort weiterhin sehr gelassen auf. Tahoe weist allgemein eine erhebliche relative Stärke zur Peer Group auf - insbesondere im Hinblick auf die massiven Ausverkäufe in den letzten 12+ Monaten, verbunden mit dem Crash im Silberpreis. Escobal wird, sofern alles glatt verläuft, eine der profitabelsten Silberminen der Welt. Bis zur vollen Produktionsaufnahme ist es aber noch ein weiter Weg und ob die Spannungen bis dahin und während der LOM in den Griff zu bekommen sind, steht mehr denn je komplett offen..


Quelle: bigcharts.com

Keine Kommentare:

Kommentar posten