Donnerstag, 20. November 2014

Seehandel bricht weiter ein: Containerschifffahrt erlebt historischen Preissturz

Hierzu ein aktueller Artikel vom WSJ:

Containerschifffahrt erlebt größten Preissturz überhaupt



Die Schifffahrtslinie Maersk versucht, mithilfe von Allianzen gegen den Preisdruck in der Branche anzukämpfen. SeongJoon Cho/Bloomberg News
LONDON—Die Seefrachtgebühren auf der verkehrsreichsten Handelsroute zwischen Asien und Europa sind am Montag auf Wochensicht so stark gefallen wie noch nie und senden damit düstere Signale für die globale Konjunktur. Sie spiegeln das stagnierende Wachstum in Europa und Japans Rückfall in die Rezession wider.
Containerschiffe transportieren alles Mögliche von Haushaltswaren über Kleidung, Spielzeug, Elektronikgeräte und Lebensmittel. Ihre Frachtvolumen gelten als wichtiger Anzeiger für die Lage der Weltwirtschaft. Analysten rechnen mit einem weiteren Preisverfall im Seehandel, weil die Hauptsaison für asiatische Exporte für das Weihnachtsgeschäft bereits vorbei ist.
Link: http://www.wsj.de/nachrichten/SB10865553559589044147104580283593180898172?mod=trending_now_4

Keine Kommentare:

Kommentar posten