Montag, 10. Dezember 2012

5.4% Cu und 2.5 gpt Au auf 88.7 Meter - Atico Mining mit weiteren Top-Treffern auf El Roble in Kolumbien

Atico Mining (V.ATY) glänzt mit weiteren Bohrungen auf dem Flaggschiffprojekt El Roble in Kolumbien. Die Drilling-Highlights aus der aktuellen NR sind eine Augenweide - alle Treffer überhalb von 160m Tiefe (Standpunkt 2000m-Level) in einer massiven, hochgradigen Au-/Cu-Sulfidzone, die entlang des identifizierten Strikes und in der Tiefe offen ist.

Highlights of the drilling include:
  • ATDHR-17 From 71.8 m to 160.5 m; 88.70 meters of 5.40% Cu, 2.50 g/t Au and 10.89 g/t Ag 
  • ATDHR-19 From 56.5 m to 63.4 m; 6.90 meters of 1.86% Cu, 5.41 g/t Au and 21.94 g/t Ag 
  • MEI-201* From 12.0 m to 36.0 m; 24.00 meters of 2.70% Cu, 4.46 g/t Au and 6.19 g/t Ag 
  • MEI-204* From 7.4 m to 14.7 m; 7.30 meters of 3.94% Cu, 5.45 g/t Au and 9.62 g/t Ag

Atico's CEO Fernando E. Ganoza ist von den jüngsten Ergebnissen natürlich hocherfreut und gibt sich hinsichtlich der operativen Pläne optimistisch: "We are extremely pleased by the success of our drill program in growing the mineralized zone at El Roble mine. Drilling continues to discover new and extend known high-grade massive sulfide copper and gold bodies in the immediate vicinity of the operating mine. The newly discovered, high-grade mineralization below the current mine workings remains open at depth and along strike. Results to date are supportive of our view that El Roble presents a significant opportunity to rapidly bring newly discovered resources to production in the near term by taking advantage of the existing mine and mill infrastructure."

Die Liegenschaften um El Roble beinhalten eine kleine aktive Mine (VMS-Vorkommen), die mit einer 400tpd Anlage und Gehalten von über 2% Cu und 2+gpt Au derweil betrieben wird. Sobald Atico die Option auf El Roble erfolgreich gezogen hat, werden die operativen Tätigkeiten auch in den Besitz von Atico wandern. Primäres Ziel von Atico ist es, weitere signifikante, hochgradige Gold-/Kupfer VMS-Lagerstätten rund um die Minenoperation von El Robe zu definieren, um die Operationen und Produktionsmenge in Zukunft stark erweitern zu können. Hierbei ist Atico auf einem gutem Weg, wie die letzten News und Bohrerfolge bestätigen. Die hohen Gehalte der VMS-Zonen werden dazu führen, dass die prognostizierten Abbaukosten erheblich niedriger werden und somit eine high-margin Operation in Aussicht gestellt werden kann. In Zeiten von Kostenexplosionen und zahlreichen, niedrig gradigen MOz Au-Projekten mit einer 1+ bn USD CAPEX sicher ein privilegierter Weg, um zu versuchen, sich von der Masse der Projekte abzusetzen. 

Zudem wird Atico bei dem Ausbau der bereits existierenden Operationen, als auch bei dem Bau von neuen Förderanlagen, von der existierenden Infrastruktur und den guten Zugängen zu Wasser, Energie und Transportrouten profitieren.

Atico hat abseits der Mine etliche potentielle targets definiert, mehrere davon werden im aktuellen 11.000m Bohrprogramm für das Erste getestet. Um das Größenpotential, die Geologie und die Metallurgie der verschiedenen targets besser abschätzen zu können, wird Atico noch viele Bohrungen absolvieren müssen. 


Geführt wird die relativ junge Story von einigen Managern des ambitionierten Silberproduzenten Fortuna Silver Mines (T.FVI), die einen erfolgreichen Track-Record in Lateinamerika vorweisen können. Neben dem stets entscheidenden Management kann sich auch die Aktienstruktur sehen lassen (39.8 mn o/s., 43.8 mn f/d). Zu den größten Aktionären gehören neben den Insidern, Resource Capital Funds, Geologic Resource Partners (Rick Rule, Sprott), KCR Funds und Exploration Capital.

Link zur aktuellen Unternehmenspräsentation: http://www.aticomining.com/i/pdf/presentation/presentation.pdf

Und noch ein Blick auf den Jahreschart. Sollte bei diesen kontinuierlichen, qualitativen Bohrerfolgen wieder an die ATHs heran laufen. Neben Primus Continental Gold (T.CNL) und den von Batista's AUX übernommenen Goldexplorern Calvista Gold (V.CVZ) und Galway Resources (V.GWY), gehörte Atico in 2012 zu den besten Performern bei den Goldunternehmen in Kolumbien. Der Gros der Gesellschaften, die primär im Explorer- und Development-Bereich zu finden sind, kam stark unter die Räder.





Keine Kommentare:

Kommentar posten